Vorhangstoff aus Cretonne

Vorhangstoff aus Cretonne – für eine blickdichte, dekorative Fensteroptik. Cretonne (deutsche Schreibweise Kretonne) ist ein hochwertiger Baumwollstoff, der eine etwas festere Stoffeigenschaft besitzt. In einer feinfädigen Ausführung findet der Cretonne Verwendung als Wäschestoff für Bett- Tischwäsche. In der mittelkräftigen Variante ist er ein beliebter Dekorations- und Vorhangstoff. Für jeden Einrichtungsstil und individuelle Wohnvorlieben ist der Stoff Cretonne in der passenden Farbe und mit dem geeigneten Stoffmuster erhältlich. Im Jahr 1640 brachte der Textilunternehmer Paul Creton aus Vimoutiers in der Normandie (Frankreich) den beliebten und robusten Dekostoff in den Handel. Der etwas dichtere und schwere Vorhangstoff schützt im Sommer vor Sonneneinstrahlung und hält im Winter Kälte und Zugluft ab.

Die hochwertige Cretonne -Qualität schafft Wohnatmosphäre

Der Dekostoff wird auch von seiner Webart (Leinwandbindung) her als Cretonne bezeichnet. Stoffe aus Baumwolle sind sehr reißfest und erweisen sich als gute Druckstoffe. Da der Cretonne ein weniger weichfallender Stoff ist, eignet er sich gut für Schiebevorhänge. Der Cretonne wird naturfarben, gebleicht, mit Färbung und bedruckt angeboten. Der Druck besteht oft aus stilisierten Blumenmotiven in verschiedenen Größen.

Robuster, pflegeleichter Stoff

Der blickdichte Vorhangstoff ist fest im Griff und zeigt keinen Glanzeffekt. Der Stoff selbst ähnelt in seiner Optik dem unbeschichteten Baumwollstoff Chintz. Die Reinigung des Cretonne-Vorhanges wird vereinfacht durch die Tatsache, dass dieser Stoff sich als unempfindlich gegen hohe Wasch- und Bügeltemperaturen erweist.

Die Beliebtheit des Kretonne als Wohntextilie führt dazu, dass der Möbelcretonne, ein etwas kräftigeres Gewebe mit starken Fäden, für Polsterungen verwendet wird. Die schöne Cretonne-Qualität trägt wesentlich zu einem harmonischen und angenehmen Wohnambiente bei.

Was ist Organza Stoff ?

Ein Organza Stoff ist ein leichtes, dünnes, aber dennoch festes Gewebe, das halbtransparent ist und leicht schimmert und schillert. Organza besteht meist aus Seide oder Chemie-, also synthetischen Fasern. Diese so genannten Filamentgarne werden per Leinwandbindung miteinander verwoben. Das heißt, Organza Stoffe gehören zu den Taftstoffen, bei denen die Kett- und Schussfäden; diese dünnen Filamentgarne gleichmäßig, immer ein Mal drüber und ein Mal drunter, miteinander verwoben sind. Allgemein hat die Leinwandbindung zur Folge, dass der Stoff zwar fester wird und steifer, aber er ist deswegen auch schlechter zu drapieren.

Organza Vorhang feiner Stoff, empfindliche Faser

Beim Organza Stoff, der aus ganz feinen Fasern gewoben wird, ist diese Festigkeit etwas reduziert, weil die dünnen Filamentgarne empfindlicher sind, weshalb man diesen Stoff eben besser drapieren kann. Er kann aber auch schneller beschädigt werden, weil er leicht knittert. Außerdem kann man auf der seidigen, glatten Oberfläche Webfehler schnell sehen und jede kleinste Beschädigung sticht sofort ins Auge.

Organza Stoff – gut geeignet als Gardinenstoff

Organza Stoff ist vor allem gut geeignet zum Dekorieren. Er wird aber auch gerne als Gardinenstoff verwendet aufgrund seiner Halbtransparenz. Da es Organza Stoffe in vielen verschiedenen Farben und Größen (also als Meterware) gibt, kann er auch als Vorhangstoff verwendet werden. Das schöne, schimmernde Material ist ein Blickfang in jedem Raum, sperrt aber aufgrund seiner Halbtransparenz weder neugierige Blicke von außen aus, noch zu grelle Sonnenstrahlen.